Das Hinzufügen eines Decks an der Rückseite oder an den Seiten Ihres Hauses ist eine wunderbare Möglichkeit, um nicht nur die Zeit im Freien zu genießen, sondern auch den Wiederverkaufswert Ihres Hauses zu steigern. Bei der Planung Ihres neuen Decks sollten Sie zunächst Folgendes berücksichtigen:

Budget

Erstelle ein Budget für dein Deck. Stellen Sie sicher, dass Sie die Lebenszykluskosten Ihres Terrassenprojekts genau kennen. Dies bedeutet, dass der Installationsprozess, die Materialkosten und die Wartungskosten berücksichtigt werden. Hausbesitzer, die ein angenehmes, wartungsarmes Deck wünschen, das ihrem Haus einen Mehrwert verleiht, sollten ein Green Plank hinzufügen Hochleistungsdeck.

Deckgröße

Sie können jedes gewünschte Deck innerhalb der gesetzlichen Grenzen bauen. Ein riesiges Deck kann jedoch neben einem kleinen Haus fehl am Platz sein, so wie ein winziges Deck bei einem großen Haus falsch aussieht. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Traumdeck zu groß für Ihr Haus ist, teilen Sie die Fläche auf, indem Sie kleinere Abschnitte auf mehreren Ebenen errichten. Es ist wahrscheinlich am besten, groß genug für alles zu bauen, was Sie brauchen, aber nicht über Bord zu gehen. Überlegen Sie, was der Zweck des Decks sein wird? Wenn Sie genau wissen, welche Aktivitäten Sie auf Ihrem Deck ausführen, können Sie das Deck mit der richtigen Größe für Sie entwerfen. Bestimmen Sie, welche Größe Terrassentisch und Stühle Sie haben oder kaufen möchten. Es ist sehr wichtig, im Voraus zu planen, um Platz für Tisch, Stühle und um den Tisch herum zu sparen. 

Form und Decking Patterns

Ein Deck kann jede gewünschte Form haben, und in der Tat können einfache Änderungen wie eine abgewinkelte Ecke oder ein 45-Grad-Deckmuster ein Haus verschönern. Sie können auch visuelles Interesse wecken, indem Sie das Deck um eine Ecke wickeln, eingebaute Bänke hinzufügen, einen Zaun oder eine Abschirmung auf einer Seite integrieren oder sogar eine Überkopf-Abschirmung hinzufügen. Hier sind einige der beliebtesten Deck-Designs als Referenz: 

Tun Sie es selbst oder beauftragen Sie einen Bauunternehmer?

Wenn Sie mit einem Hammer zurechtkommen und überlegen, Ihr eigenes Deck zu installieren, kann der Bau eines DIY-Decks eine lohnende und herausfordernde Erfahrung sein. Es kann auch schnell zu Ihrem schlimmsten Albtraum werden. Selbst wenn Sie die Fähigkeiten haben, ein Deck zu bauen, gibt es viele Gründe, warum das Bauen eines Decks eine Aufgabe ist, die am besten den Profis überlassen bleibt. Es gibt einige Fragen, die Sie sich stellen sollten: 

»Hast du die Zeit?

A major game changer, time constraints can easily ruin your dream of building a deck. If you?re a weekend warrior with a 9-5 job, it can be difficult at best to find the time to build a deck on the weekend. A decking contractor will not only get the job done quickly, they will also set a time table so you know exactly when your new deck is going to be completed.

»Hast du die Tools?

Just because you have a hammer and saw, doesn?t make you a carpenter. Posthole diggers, nail guns, screw guns, laser levels and wheelbarrows are all basic tools that are a must-have when building a deck. If you plan on buying tools to build your deck, you may want to hire a professional that already has what they need to get the job done. Saving the money on buying tools can go a long way when you?re under a tight budget.

»Hast du die Versicherung?

A professional deck installer has the insurance they need in case a problem happens. If materials are damaged or stolen during construction, a professional builders risk insurance policy is the only way you?re going to recoup the losses. What?s more, if someone gets hurt on your job (including yourself) a professional builder will have the workers compensation to cover any accidents or injuries that are sustained on your property, freeing you from any financial obligations. 

Decking Materialien

Die wahrscheinlich schwierigste Entscheidung beim Bau eines Decks ist die Art des zu verwendenden Deckmaterials. Decking-Materialien sind sehr unterschiedlich, es gibt eine große Auswahl und sie variieren in Preis und Qualität dramatisch. Wenn Sie ein familienfreundliches Deckmaterial suchen, das für die nackten Füße von Kindern sicher ist, dann ist Green Plank genau das Richtige für Sie Pflegeleichte Holzwerkstoffe sollten Ihre Wahl sein. 

Decking Check List

  • Verwenden Sie versteckte Befestigungselemente anstelle von Zylinderschrauben
  • Alle Schrauben, Nägel und Bolzen müssen verzinkt oder aus Edelstahl sein
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Deck stark genug ist, um voll zu sein, dh mit einem Durchschnittsgewicht von jeweils 70 - 100 kg
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Geländer (Balustrade) den aktuellen Gebäudestandards entspricht
  • Lassen Sie zwischen den Terrassendielen einen Abstand von 3 mm bis 5 mm
  • Lassen Sie einen Abstand von 3 mm bis 6 mm zwischen den Platinen, abhängig von der Länge beider Platinen

Siehe auch:

»Tipps zur Decksrenovierung

»Tipps zum Austauschen von Decks